Kategorie-Archiv: Installation

Installation von Telefonen; Probleme beim WLAN

Es wäre schön, wenn auch andere von ihren Problemen bzw. Erfahrungen berichten könnten. Z.B. welche Fax-Geräte oder DECT-Telfone mit der Fritzbox zusammenarbeiten und welche Einschränkungen es evtl. gibt.

Die Installation der vorkonfigurierten Geräte bereitet im allgemeinen keine Probleme. Da es aber immer mal am einen oder anderen Punkt haken kann: Dann hilft der Support von Bisping&Bisping  weiter. Wie wohltuend bei einem Anruf einen freundlichen Mitarbeiter zu hören und nicht das Quälende und Zeitraubende: „Wenn …, dann wählen sie die 1,…“  und noch besser er ist auch kompetent!

Bei Gigaset-Telefonen soll das Pairing keine Probleme bereiten. Ich habe das mit den Modellen Gigaset A160 und C610 ausprobiert. Es ist mir allerdings nicht gelungen den internen Anrufbeantworter der Fritzbox zu erreichen. Laut Anleitung wird beim C610 beim Drücken der Taste“1″ der Dienst des TK-Anbieters angerufen. Die Nummer muss einprogrammiert werden.
Keine Probleme ergeben sich erwartungsgemäß bei der Verwendung von Fritz!Fon. Ausprobiert habe ich das mit dem C4.Natürlich besteht auch die Möglichkeit ein Telefon (mit eingebautem Anrufbeantworter) direkt an der Telefonbuchse der Fritzbox anzuschließen.

Einige waren enttäuscht, weil die Geschwindigkeit zunächst zu niedrig war.
Die Ursachen hierfür sind vielfältig und liegen in aller Regel nicht an Bisping&Bisping. Die Computerzeitschriften sind zur Zeit voll von Ratschlägen zum WLAN. So kann es unter Umständen auch am Treiber des WLAN-Adapters im PC liegen. (vgl. c’t 2015 Heft 8 S.152).  Zu beachten ist auch der Unterschied zwischen Brutto- und Netto-Datendurchsatzrate. Effektiv werden meist weniger als 50% übertragen. Vgl. Wiki  Durch Hindernisse und parallel betriebenes WLAN wird die Geschwindigkeit noch weiter gesenkt.

Also wer fullspeed haben will, der sollte ein gutes Lan-Kabel verwenden, mindestens der Güteklasse CAT5e oder höher.

Windows hat leider die Neigung einer WLAN Verbindung den Vorzug zu geben. Man kann dies im >>Netzwerk- und Freigabecenter<< (Rechtsklick auf Netzwerk Icon) ändern. Ausführliche Beschreibungen unter 1 oder 2 .

Leider hält sich mein win7 nicht immer an diese Festlegung und ich muss die deutlich schnellere Lan-Verbindung immer mal wieder erzwingen. (Anmerkung: Die Fritzbox steht provisorisch im Keller und der Rechner unterm Dach. Es wird aber noch ausreichende Empfangsstärke gemeldet).
Durch Aufruf der „REALTEK RTL8185 Wireless LAN Utility“ und Häkchen setzen bei „Adapter deaktivieren“ konnte ich das Problem lösen.

Unter Ubuntu 12.04 habe ich diese Probleme nicht. Die WLAN-Verbindung ist im selben Rechner deutlich schneller als unter win7 und bei angeschlossenem Kabel wird automatisch die schnellere Lan-Verbindung hergestellt.