Logo Herrieden
Menu

Bürgerbüro Kontakt

Telefon: 09825 808-0
Telefax: 09825 808-30
E-Mail: mail@herrieden.de

Bürgerbüro Servicezeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Ehrenbürger Werner Herzog

* 11.01.1940

In einem Festakt am 24.04.2010 verlieh die Stadt Herrieden Herrn Altbürgermeister Werner Herzog das Ehrenbürgerrecht der Stadt für die Verdienste während seiner 30 jährigen Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Herrieden. Der Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Werner Herzog wurde 1972 zum 1. Bürgermeister der Stadt Herrieden gewählt. Zu diesem Zeitpunkt war die Gemeindereform in Herrieden zum Abschluss gekommen. 9 frühere selbstständige Gemeinden mussten nun zu einer kommunalen Einheit zusammengeführt werden.

Durch seine Tätigkeit als Kreisrat, stellvertretender Landrat und Bezirksvorsitzender des Bayerischen Städtetags hat er die Entwicklung von Herrieden in maßgebender Weise gefördert. Zu den herausragendsten Maßnahmen gehörten die Gruppenflurerneuerung mit Dorferneuerung im gesamten Gemeindegebiet, der Straßenausbau, die Altstadtsanierung und die Ausweisung von 15 Baugebieten. Vor allem das Schulwesen wurde durch den Neubau der Volksschule mit Turnhalle, Hallenbad und Außensportanlagen, die Errichtung der Sebastian-Strobel-Schule und der Wolfhardschule sowie der Musikschule, Stadtbücherei und der staatlichen Realschule (erste Beschlussfassung im Jahr 1999) maßgeblich gefördert. Im sozialen Bereich sind die Umwandlung des ehemaligen, städtischen Krankenhauses in ein Alten- und Pflegeheim durch den Caritasverband (1979) und die Einrichtung des Wohnheims der Lebenshilfe im Gabrielihaus (1983) besonders hervorzuheben.

Auch nach seiner 30-jährigen Amtszeit als Bürgermeister engagierte er sich in zahlreicher Weise ehrenamtlich, so zum Beispiel mit regelmäßigen Besuchen im Altenheim Herrieden, mit Vorträgen bei Veranstaltungen der Seniorenkreise, mit Beiträgen für die Herrieder „Zeitreisen“ oder als Vorsitzender der Marohn’schen Förderstiftung.

Die Ehrenbürgerschaft wurde durch feierliche Übergabe der Urkunde verliehen. Diese wurde von dem Bayerischen Staatsminister des Innern, Herrn Joachim Herrmann, zusammen mit dem Landrat, Herrn Rudolf Schwemmbauer, überreicht.

Werner Herzog

Lebenslauf

1972 – 2002 Erster Bürgermeister der Stadt Herrieden
1985 – 2002 Bezirksvorsitzender für die kreisangehörigen Städte und Gemeinden in Mittelfranken im Bayerischen Städtetag
1972 – 2008 Kreisrat Landkreis Ansbach und Mitglied Kreisausschuss
1990 – 2008 Stellvertretender Landrat
1972 – 2008 Verbandsrat des Klinikums Ansbach
1996 – 2008 Verwaltungsrat des Westklinikums Landkreis Ansbach
1978 – 2008 Verbandsrat bzw. Verwaltungsrat Vereinigte Sparkassen Landkreis Ansbach
1974 - heute Aufsichtsrat der Baugenossenschaft Feuchtwangen
1979 – 1999 Stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes für Ländliche Entwicklung Bayern
1999- - heute Vorsitzender des Landesverbandes für Ländliche Entwicklung Bayern
1976 – heute Vorstandsmitglied des Verbandes für Ländliche Entwicklung Mittelfranken
2004 – 2008 Mitglied des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Ansbach
1990 – 2008 Beirat Lebenshilfe e.V. Ansbach
1990 – 2008 Beirat Christliche Arbeiter Hilfe Bechhofen
1995 – 2008 Mitglied der Dekanatssynode Ansbach
1972 – 2003 CSU-Ortsvorsitzender
1972 – 2009 Mitglied der CSU-Kreisvorstandschaft
1982 – 2009 Stellvertretender Kreisvorsitzender
- heute Vorsitzender der Marohn’schen Förderstiftung

Auszeichnungen

1984 Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland
1987 Verdienstmedaille in Gold des Landkreises Ansbach
1990 Kommunale Verdienstmedaille in Bronze
1994 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland
2001 Bayerische Staatsmedaille in Silber
2002 Kommunale Verdienstmedaille in Silber
2002 Bürgermedaille in Gold der Stadt Herrieden
2008 Goldener Ehrenring des Landkreises Ansbach
2010 Ehrenbürgerschaft der Stadt Herrieden