Logo Herrieden
Menu

Ansprechpartner

Marion Schönhöfer
1. Stock, Zimmer Nr. 17
Telefon: 09825 808-35
Telefax: 09825 808-3335
marion.schoenhoefer@herrieden.de

Bürgerbüro Servicezeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Wege


Museum auf dem Weg - Lebendige Geschichte

Von Kirchen, Wehrgraben und Industrie

Der  Wunsch,  die  eindrucksvolle  Geschichte  der  Stadt  zu dokumentieren, wurde  von  Bürgern,  der  Bürgervereinigung Altstadtfreunde  e.V.  und  von  Vertretern  der  Stadt  lange rege  diskutiert.  Ein  Museum  auf  dem  Weg,  also  die  Stadt-
geschichte  im  städtischen  Raum  zu  präsentieren,  schien ideal.  Historische  Gebäude,  darunter  die  Stiftsbasilika,  die denkmalprämierte  Fronveste  und  die  Plätze  der  Stadt,  sind im  Original  erlebbar.  Im  Herbst  2010  wurde  das  Museum  
auf dem Weg mit einem riesigen Spektakel eröffnet. Seitdem erzählen  acht  Stationen  und  der  Laufsteg  der  Geschichte  
(Station Nr. 2) die Historie der Stadt Herrieden.

Sie wollen etwas über die Geschichte der Stadt Herrieden erfahren?

Dann machen Sie sich auf den Weg!

Für die Buchung von Themenführungen wenden Sie sich bitte an:

  • Nancy Kleye, Telefon 09825 926132
  • Martina Witteck, Telefon 09825 923000

Ein besonderer Vorteil ist, dass dieses Museum jederzeit für die Besucher geöffnet ist.

Geschichte in acht Stationen

  1. Herrieden befestigt und beschützt Zeugen der mittelalterlichen Stadtbefestigung wie Stadtmauer, Wehrgraben und Stadttor haben sich gut erhalten. Die Fronveste erzählt eine ganz besondere Geschichte. Wussten Sie, dass das Alten- und Pflegeheim früher ein Krankenhaus war?
  2. Herrieden zerstört Ob durch Machtkämpfe, Feuer, Krieg oder Krankheit - Herrieden hatte im Laufe seiner Geschichte immer wieder Zeiten der Zerstörung, der Trauer und des Leids durchlebt. Doch immer wieder gab es einen Neuanfang. Hier befindet sich auch der Laufsteg der Geschichte - er kann zur Bühne werden. Ereignisse der Stadtgeschichte werden lebendig.
  3. Herrieden wirtschaftet Genau betrachtet ist die Hintere Gasse das frühere Industriezentrum Herriedens. Neugierig geworden?
  4. Herrieden glaubt In Herrieden finden Sie vier sehr sehenswerte Kirchen, unter ihnen die Stiftsbasilika. Sie unterscheiden sich durch ihre einzigartige Ausstattung und ihre Geschichte. Umfangreiche Restaurierungen in den vergangenen Jahren haben die Besonderheiten der Kirchenräume sichtbar gemacht.
  5. Herrieden entsteht Die Geschichte der Stadt Herrieden beginnt mit der Gründung eines Klosters, das im Jahr 888 ein Chorherrenstift wurde. Dessen Auflösung erfolgte erst 1804. Die bayerische Epoche beginnt dann für Herrieden im Jahr 1806.
  6. Herrieden bildet Bildung spielt seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle in der Stadt. Zu den bekanntesten Schülern zählen Jakob Fugger der Reiche und Sebastian Strobel.
  7. Herrieden sehenswert Der Ortsname, die Stadtstruktur und die Altmühlbrücke erlebten einige Veränderungen. Alte Stadtpläne, Bilder und Fotos dokumentieren dies.
  8. Herrieden an der Altmühl Das Leben mit und an der Altmühl stellte die Menschen vor so manche Herausforderung. Jedoch wussten sie die Altmühl auch zur Erholung von Leib und Seele zu nutzen.

Zu den „Füßen“ der Stelen

Die Basis der Stelen aus Corten-Stahl bezieht sich in ihrer Formensprache thematisch auf die Stationen. Sie erlauben freie Interpretationen.

Die übereinander liegenden Platten symbolisieren die Bausteine der Geschichte und noch unerforschte Begebenheiten.

Herrieden ist verkehrsgünstig gelegen

Am Oberlauf der Altmühl ist Herrieden der Mittelpunkt des Städtefünfecks Rothenburg o.d.T., Feuchtwangen, Dinkelsbühl, Gunzenhausen und Ansbach. Es liegt verkehrsgünstig an der Autobahn A6 (Nürnberg - Heilbronn Ausfahrt 51), zwischen der Romantischen Straße und dem Fränkischen Seenland.