Logo Herrieden
Menu

Servicezeiten Rathaus

Telefon: 09825 808-0
Telefax: 09825 808-30
E-Mail: mail@herrieden.de

   Bürgerbüro »

Das Bürgerbüro ist Montag, 30.01. bis Mittwoch, 01.02.2023 aufgrund einer umfangreichen EDV-Umstellung, für den Parteiverkehr geschlossen.
Alle anderen Abteilungen sind zu den normalen Dienstzeiten erreichbar.

Montag und Mittwoch
08:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 12:00 Uhr und
13:00 bis 18:00 Uhr  

Donnerstag
07:00 bis 12:00 Uhr  

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Alle anderen Abteilungen
erreichen Sie

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Dienstag
13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Bürgermedaille in Bronze für Stefan Ubl

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 27.04.2022 beschlossen, Herrn Stefan Ubl für seine Tätigkeit als künstlerischer Leiter der Stiftsbasilika-Konzerte und für seinen Einsatz zum Wohl der Stadt Herrieden die Bürgermedaille in Bronze zu verleihen.

Die Verleihung erfolgte am 26.12.2022 im Rahmen des Mitmachkonzerts in der Stiftsbasilika durch Erste Bürgermeisterin Dorina Jechnerer.

Aus der Laudatio:

"Lieber Stefan,für die Stadt Herrieden, die zusammen mit der katholischen Pfarrei die Konzertreihe seit über drei Jahrzehnten veranstaltet, sind die Stiftsbasilika-Konzerte ein kulturelles Aushängeschild, das Liebhaber anspruchsvoller Musik von nah und fern an die Aktivstadt an der Altmühl führt. Dabei verbinden sich jedes Mal aufs Neue eindrucksvolle Klänge mit den optischen Eindrücken in unserer Stiftsbasilika – der einzigen in Mittelfranken – zu einem unvergleichlichen Erlebnis der Sinne.

Die Anfänge der Konzertreihe liegen im Jahr 1986: Auf Anregung von Herrn Hans-Peter Meseck, der damals in Herrieden wohnte und Stimmbildner beim Windsbacher Knabenchor war, fanden erste Konzerte mit dem Amadeus-Chor und dem Windsbacher Knabenchor unter der Leitung von Carl-Friedrich Beringer statt.
1987 gründete sich dann in einer Kooperation von Stadt und Pfarrei der Trägerkreis der Konzertreihe, dem der damalige Bürgermeister Werner Herzog, Kirchenpfleger Rudolf Eder, Stadtpfarrer Karl Weber und der Chorleiter des Stiftskirchenchores Stefan Ubl angehörten.
Seither bürgt die Kooperation zwischen der Stadt und der Pfarrei, vor allem aber die künstlerische Leitung der Konzertreihe durch Herrn Stefan Ubl für ein Konzertformat, das weit über Herrieden hinaus Bekanntheit erlangt hat.

Lieber Stefan, Dir war es von Beginn an wichtig, vor allem anspruchsvolle geistliche Chormusik anzubieten. Viele bekannte Chöre, darunter auch die Knabenchöre aus Regensburg, Augsburg, Windsbach und zuletzt aus Limburg sind Deiner Einladung nach Herrieden gefolgt. Im nächsten Jahr dürfen wir wieder die Regensburger Domspatzen begrüßen.

Große Oratorien erklangen auf Deine Initiative hin in unserer Stiftsbasilika: das Bach‘ sche Weihnachtsoratorium, das Mozart-Requiem, das Brahms-Requiem, „Der Stern von Bethlehem“ von Rheinberger und das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns.
Immer wieder hast Du den Besucherinnen und Besuchern der Stiftsbasilika-Konzerte mit Deiner Programmauswahl und den ausgezeichneten Musikerinnen und Musikern außergewöhnlichen musikalischen Hochgenuss bereitet.

Dabei war es Dir stets auch ein wichtiges Anliegen, mit anderen Chören aus Herrieden und über das Stadtgebiet hinaus zusammenzuarbeiten.

Mit dem ersten ökumenischen Konzert im Sommer 2013, dem in den nächsten Jahren auch weitere ökumenische Weihnachtskonzerte folgten, hast Du einen unschätzbaren Beitrag für den Dialog zwischen der evangelischen Christuskirche und der katholischen Pfarrei geleistet. In der Zwischenzeit ist auch durch diesen Impuls daraus ein lebendiges und wertschätzendes Miteinander der Konfessionen hier in Herrieden geworden.

Gerade bei den gemeinsamen Chorproben kamen Deine Geduld und Deine hohe pädagogische und fachliche Kompetenz besonders zum Tragen.

Die Grundlagen hierfür hast Du durch Dein Studium der Schulmusik und Kirchenmusik, aber vor allem auch durch Deine Ausbildung im Bereich Chorleitung am Mozarteum in Salzburg gelegt.

Bereits seit 1985 leitest Du den Stiftsbasilika-Chor, lediglich unterbrochen durch einen beruflichen Auslandsaufenthalt von 1998 bis 2002.

Auch als Organist bereicherst Du das kirchliche und gesellschaftliche Leben unserer Stadt. Außerdem gehörst Du seit 55 Jahren der Marianischen Männerkongregation an.

Ein solch umfangreiches Engagement zum Wohle der Stadt ist alles andere als selbstverständlich und verdient unsere uneingeschränkte Anerkennung. Ich freue mich sehr und empfinde es als große Ehre, Dir heute die Bürgermedaille der Stadt Herrieden in Bronze überreichen zu dürfen.“

Stefan Ubl


Zu den Stiftsbasilikakonzerten 2023