Logo Herrieden
Menu

Bürgerbüro Kontakt

Telefon: 09825 808-0
Telefax: 09825 808-30
E-Mail: mail@herrieden.de

Bürgerbüro Servicezeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Fortführung der Entwicklungsarbeit

Fortführung der Entwicklungsarbeit

Maximilian Kroemer tritt die Stelle als Koordinator für kommunale Entwicklungs­arbeit an.

Koordinationsstelle für kommunale Entwicklungsarbeit wird fortgeführt

Herrieden, 27.04.2021:

Maximilian Kroemer, B.A., tritt die Stelle als Koordinator für kommunale Entwicklungsarbeit in Herrieden an, die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für zwei weitere Jahre gefördert wird. Zu seinem Dienstbeginn beteiligte sich die Stadt Herrieden an der Aktion zur erfolgreichen Titelerneuerung der Fairen Metropolregion und zeigte „Gemeinsam Flagge für den Fairen Handel“.

Die Stadt Herrieden trägt seit dem Jahr 2015 den Titel „Faire Stadt“ und setzt sich gemeinsam mit der Steuerungsgruppe aus Vertretern der Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft sowie dem Eine Welt Verein für den Fairen Handel in der Altmühlstadt ein. Die Koordinationstelle für die kommunale Entwicklungsarbeit konnte im Jahr 2017, nach damaligen Stadtratsbeschluss und erfolgreicher Bewilligung von Fördermitteln, in der Stadtverwaltung Herrieden eingerichtet werden. Die beiden Beauftragten für kommunale Entwicklungsarbeit der Stadt Herrieden, Zweiter Bürgermeister Andreas Baumgärtner und Stadträtin Franziska Wurzinger, freuen sich über die erfolgreiche Wiederbesetzung der Stelle im Rathaus: „Die Koordinationsstelle leistet einen wichtigen Beitrag um die Nachhaltigkeitsziele vor Ort und den Fairen Handel in der Altmühlstadt voranzubringen.“ Zu den Aufgaben der Koordinationsstelle zählen dabei sowohl die Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierung der Bevölkerung durch Aktionen rund um das Thema Fairer Handel als auch die Ausrichtung der kommunalen Beschaffung an fairen, regionalen und ökologischen Kriterien. „Dabei steht die Vernetzung und Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren wie Bürgerinnen und Bürgern, Vertretern der Stadt, der Kirchen, Verbänden und Vereinen, der Stadt- und Pfarrbücherei, sowie Schulen, Einzelhändlern und regionalen Betrieben an erster Stelle“, betont Franziska Wurzinger. „Deshalb soll die Arbeit in der Steuerungsgruppe, die coronabedingt in den letzten Monaten geruht hat, über Online-Formate nun möglichst schnell wiederaufgenommen werden“.

„Wir freuen uns, dass wir unter den Bewerberinnen und Bewerbern mit Maximilian Kroemer einen fachlich kompetenten und engagierten Mitarbeiter gefunden haben, der die Stelle sofort antreten konnte“, erklärt Zweiter Bürgermeister Andreas Baumgärtner und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Maximilian Kroemer ist in Ansbach aufgewachsen und hat sein Bachelorstudium der Political and Social Studies an der Uni Würzburg abgeschlossen. Neben seiner neuen Stelle als Koordinator für kommunale Entwicklungsarbeit absolviert er aktuell sein Masterstudium Political and Social Sciences. „Ich freue mich auf die zukünftige Aufgabe, vor allem, da mir die Inhalte der Fairtrade-Town Kampagne auch persönlich sehr am Herzen liegt. Mein Ziel ist es, die in Herrieden bestehenden Strukturen langfristig zu etablieren und die Bedeutung des fairen Handels und der Ziele für nachhaltige Entwicklung bei den Bürgerinnen und Bürgern noch bekannter zu machen“, betont Max Kroemer.

Passend zum Dienstbeginn von Maximilian Kroemer wurde anlässlich der Zweiten Titelerneuerung der Fairen Metropolregion Nürnberg unter dem Motto „Gemeinsam Flagge zeigen für den Fairen Handel“ die Fahne der Fairen Stadt Herrieden vor dem Rathaus gehisst. Die Stadt Herrieden wurde als erste Kommune im Landkreis Ansbach von dem gemeinnützigen Verein TransFair e.V. für ihr Engagement zum Fairen Handel ausgezeichnet und ist eine von heute 71 Fairtrade-Towns in der Metropolregion Nürnberg. Die Faire Metropolregion ist ein Bündnis aus derzeit 71 Kommunen, 93 Schulen, 6 Hochschulen und vielen weiteren Akteuren mit dem Ziel den Fairen Handel und damit eine sozial gerechte Entwicklung sowohl vor Ort als auch weltweit zu fördern.

Herrieden, 29. April 2021
Dorina Jechnerer
Erste Bürgermeisterin

Pressekontakt Stadt Herrieden:
Anja Schwander, Geschäftsleitende Beamtin
Telefon: +49 [0] 9825 808-21
anja.schwander@herrieden.de

 

Weitere Informationen