Logo Herrieden
Menu

Bürgerbüro Kontakt

Telefon: 09825 808-0
Telefax: 09825 808-30
E-Mail: mail@herrieden.de

Bürgerbüro Servicezeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen

für Stadt und Landkreis Ansbach tägliche Meldungen vom Wasserwirtschaftsamt Ansbach unter https://www.hnd.bayern.de/warnungen!

05.01.2022 Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen

für Stadt und Lkr. Ansbach ausgegeben am 05.01.2022 09:25 Uhr vom Wasserwirtschaftsamt Ansbach gültig von 05.01.2022 09:00 Uhr bis 06.01.2022 09:00 Uhr

Durch die gefallenen Niederschläge sind die Wasserstände gestiegen. Die Pegel befinden sich über den Meldestufen 1 bis 2. Die Oberläufe haben die Scheitel meistens bereits erreicht. Die Unterläufe sind noch am steigen. Hier wird der Scheitel im Tagesverlauf erwartet.

Der Pegel Thann (Altmühl) befindet sich über der Meldestufe 2. Der Scheitel wird voraussichtlich im Laufe der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag erreicht.

Nächste Aktualisierung der Hochwasserlage, sofern vorher keine neuen Erkenntnisse vorliegen: Donnerstag, 06.01.2022 (09:00 Uhr).

Zusätzliche Informationen und Pegelstände unter www.hnd.bayern.de/warnungen

Erläuterung der Meldestufen: www.hnd.bayern.de/hilfe/meldestufen

Meldestufe 1: Meldebeginn überschritten, stellenweise kleine Ausuferungen.

Meldestufe 2: Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen.

Meldestufe 3: Einzelne bebaute Grundstücke oder Keller überflutet oder Sperrung überörtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich.

Meldestufe 4: Bebaute Gebiete in größerem Umfang überflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in größerem Umfang erforderlich


04.01.2022 Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen

Hochwassernachrichtendienst


30.12.2021 Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen

gültig von 30.12.2021, 07:00 Uhr bis 31.12.2021, 07:00 Uhr: Aufgrund der anhaltenden Niederschläge in den vergangenen Tagen treten erhöhte Wasserstände und örtliche Ausuferungen in Stadt und Landkreis Ansbach in den Meldestufen 1 und 2 auf.

Die Meldestufe 1 wurde am Pegel Binzwangen (Altmühl), Bockenfeld (Tauber), Reichenbach (Wörnitz), Gerolfingen (Wörnitz), Rödenweiler (Sulzach) und Oberheßbach (Fränkische Rezat) überschritten.

Die Meldestufe 2 wurde am Pegel Thann (Altmühl) überschritten.

Durch den Abfluss aus den oberen Einzugsgebieten kann es zu einem weiterem Anstieg der genannten Pegel kommen. Auch an kleineren Gewässern können durch die Niederschläge der vergangenen Tage Ausuferungen auftreten.

Nächste Aktualisierung der Hochwasserlage: Freitag 31.12.2021 (08:00 Uhr) https://www.hnd.bayern.de/warnungen Die Böden sind sehr wassergesättigt durch die anhaltenden Niederschläge der vergangenen Tage und nehmen keine Nässe mehr auf, so dass alle neuen Niederschläge in die Gewässer fließen. Das Wasser an der Altmühlbrücke bei Thann ist relativ hoch gestiegen. Selbst wenn es nicht zu weiteren Niederschlägen kommt, werden die Altmühlpegel besonders langsam sinken, da die Altmühl der langsamste Fluss in Bayern ist.