Logo Herrieden
Menu

Bürgerbüro Kontakt

Telefon: 09825 808-0
Telefax: 09825 808-30
E-Mail: mail@herrieden.de

Bürgerbüro Servicezeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ein Weihnachtswunsch aus dem vergangenen Jahr ist erfreulicherweise in Erfüllung gegangen:

Vieles hat sich 2021 zum Besseren gewendet. Wir wissen inzwischen deutlich mehr über zielführende Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus, uns stehen wirksame und sichere Impfstoffe zur Verfügung, wir können wieder verreisen, der Unterricht konnte in diesem Schuljahr bislang in Präsenzunterricht stattfinden und unsere heimische Wirtschaft ist im Ganzen bislang insgesamt relativ gut durch die Pandemie gekommen.

Gleichzeitig sehen wir, dass viele Menschen, unsere Betriebe und auch die gesamte Gesellschaft unter der Pandemie nach wie vor zu leiden haben. Die Trauer um Angehörige, die an Corona verstorben sind, gesundheitliche Beeinträchtigungen nach überstandener Infektion, die Sorge um unsere Kinder und Jugendlichen, allgemeine Zukunftsängste oder konkrete wirtschaftliche Sorgen und eine zunehmende Polarisierung der Gesellschaft bei der Frage nach dem richtigen Umgang mit der Pandemie treiben uns um.

Das Wort „Krise“ heißt wörtlich übersetzt „Entscheidung“. Und tatsächlich steht jede und jeder Einzelne und die gesamte Gesellschaft vor der Entscheidung: Wie wollen wir angesichts der aktuellen Herausforderungen handeln? Unsere Aktivstadt an der Altmühl ist bekannt dafür, dass sich die Menschen in unserer Stadt und in unseren Dörfern von Problemen nicht lähmen lassen, sondern stets Lösungen finden. Das gilt insbesondere für unsere erfolgreichen Unternehmen, die trotz großer Erschwernisse Kurs halten und Krisenfestigkeit beweisen.

Im Rückblick auf die politische Arbeit 2021 lässt sich feststellen, dass über alle Fraktionsgrenzen hinweg gemeinsam, sachorientiert und konstruktiv der politische Prozess gestaltet wurde. Der Stadtrat mit seinen Gremien hat vieles auf den Weg gebracht und zahlreiche wichtige Entscheidungen getroffen.

Gleichzeitig trugen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus, im Bauhof, im Wasserwerk, in der Stadtgärtnerei, in der Kläranlage, in der Schule, im Bad, in den städtischen KiTas, im Stadtschloss und in der Bücherei mit lobenswertem Engagement ihren Teil dazu bei, dass trotz aller Beeinträchtigungen weitgehend normaler Betrieb möglich war und vieles trotz Corona stattfinden und auf den Weg gebracht werden konnte. Für diesen Einsatz zum Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger möchte ich mich ausdrücklich bedanken.

Doch der Blick auf das Geleistete lässt nicht außer Acht, dass die Krise noch nicht überstanden ist. Wir werden alle auf eine ernsthafte Bewährungsprobe gestellt: Sind wir bereit, eigene Interessen und Freiheiten zurückzustellen und stattdessen anderen zu helfen? Verhalten wir uns verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll gegenüber denen, die sich nicht durch eine Impfung schützen können? Tragen wir durch Umsicht dazu bei, dass unser medizinisches Personal in den Kliniken nicht über die Grenzen belastet wird?

Die Antworten, die jede und jeder Einzelne auf diese Fragen gibt, werden letztlich darüber entscheiden, wie schnell wir diese Krise gemeinsam überwinden können. Bitte helfen Sie mit! Nur gemeinsam kann es uns gelingen, zu Normalität und Alltag zurückzukehren.

Von Herzen wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine frohe Weihnachtszeit sowie Gesundheit, Erfolg und Zuversicht für das neue Jahr!

Ihre Dorina Jechnerer
Erste Bürgermeisterin

Herrieder Schloss