Logo Herrieden
Menu

Bürgerbüro Kontakt

Telefon: 09825 808-0
Telefax: 09825 808-30
E-Mail: mail@herrieden.de

Bürgerbüro Servicezeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Mobilität in Herrieden (Teil 2): der Bürgerbus

Mobilität in Herrieden (Teil 2): der Bürgerbus

In unserem 1. Teil über die Mobilität in unserer Stadt Herrieden habe ich über das Thema Mitfahrerbänke geschrieben und bereits auf einen möglichen Bürgerbus hingewiesen.

Viele unserer Ortsteile sind zwar offiziell an das ÖPNV Netz (Öffentlicher-Personen-Nah-Verkehr) angeschlossen, aber bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass es sich oftmals „nur“ um einen Schulbus handelt, den man als Bürger mitbenutzen kann. So fährt denn morgens ein Bus in die eine und nachmittags ein Bus in die andere Richtung. In manchen Ortsteilen fährt der Bus gar nicht erst in das Stadtzentrum Herrieden, sondern nach Ansbach oder Feuchtwangen. Darüber hinaus gibt es auch einige Ortsteile, die überhaupt keinen Zugang zum öffentlichen Nahverkehr haben.

Ein Taxiunternehmen ist in Herrieden auch nicht verfügbar bzw. allein die Anfahrt des Taxis wäre für viele Menschen schon zu teuer. Abhilfe kann ein eigener städtischer Bus schaffen, der zusätzlich zum bestehenden Liniennetz Lücken schließt. Sowohl örtliche, als auch zeitliche Lücken. Allerdings wäre die Anschaffung und der Betrieb eines solchen Busses sehr teuer, aus Sicht der Stadt sogar ein reines Defizitgeschäft. Glücklicherweise gibt es Förderprogramme zur Einrichtung eines Stadtbusses. Sowohl die Anschaffung eines Busses kann damit finanziell abgemildert werden, als auch die Bereitstellung von Personenbeförderungsscheinen. Voraussetzung ist aber, dass die Stadt oder ein (zu gründender?) Verein hierfür ehrenamtliche Fahrer zur Verfügung stellt, die bereit wären, an bestimmten Tagen in der Woche einen Fahrdienst zu übernehmen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig! Ein Rufbus im Gemeindegebiet kann helfen, morgendliche Arzttermine in der Stadt wahrzunehmen, den Einkauf zu erledigen, Amtstermine wahrzunehmen. In einer weiteren Stufe wäre aber auch denkbar, dass der Bus am Wochenende abends einen Diskobesuch im nahen Dautenwinden ermöglicht bzw. unsere Jugendlichen rechtzeitig wieder nach Herrieden bringt. Zunächst soll ein Bus auf Anforderung am Vortag fahren. Später könnte das System ausgeweitet werden zu einem hochverfügbaren Rufbus, oder gar festen Linien. Das kann aber erst geplant werden, wenn die Ergebnisse des Verkehrskonzepts vorliegen und erste Erfahrungen mit den Mitfahrerbänken und dem Bus vorliegen. Ein weiteres Modul wäre ein Car- und Radsharingangebot. Dazu aber mehr im Teil 3 unserer Reihe.

Aufruf

Um die Anschaffung eines Bürgerbusses vollziehen zu können, suchen wir engagierte Bürgerinnen und Bürger, die bereit wären, sich ehrenamtlich am Betrieb eines solchen Bürgerbusses zu beteiligen. Bitte melden Sie sich im Rathaus bei Andreas Baumgärtner, oder per E-Mail: andreas.baumgaertner@herrieden.de, oder telefonisch unter 09825 808-12.

Ihr
Alfons Brandl
Erster Bürgermeister

Vortrag faire Kleidung Herrieden

Bürgerbusse können sogar zu ganzen Liniennetzen ausgeweitet werden.

Foto: JoachimKohlerBremen [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Weitere Informationen