Logo Herrieden
Menu

Bürgerbüro Kontakt

Telefon: 09825 808-0
Telefax: 09825 808-30
E-Mail: mail@herrieden.de

Bürgerbüro Servicezeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan Nr. 20 „Steinweg“

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan Nr. 20 „Steinweg“

Bekanntmachung - Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB). Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan Nr. 20 „Steinweg“ gemäß §§ 13a Abs. 2 Nr. 1, 13 Abs. 2 Nr. 2, § 3 Abs. 2 BauGB - Stadt Herrieden.

Der Stadtrat Herrieden hat in seiner Sitzung am 17.10.2018 den Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan Nr. 20 „Steinweg“ mit Begründung in der Fassung vom 17.10.2018 gebilligt und beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit in Form einer öffentlichen Auslegung gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans liegt nördlich der Herriedener Altstadt zwischen der Straße Steinweg und der Ansbacher Straße. Er umfasst die Flurstücke mit den Flurnummern: 929/1 (TF), 951/15 (TF), 959/5, 959/6, 961/4, 1000/36 (TF), 1000/37 (TF), 1667/175, 1667/27 (TF), 1919/2, 1920, 1920/3, 1921/3, 1921/4 und 1930 (TF), alle Gemarkung Herrieden mit einer Gesamtgröße von etwa 1,49 ha.

Ziel und Zweck der Aufstellung des Bebauungsplans ist die Wiedernutzbarmachung von teilweise brachliegenden aber bereits bebauten sowie versiegelten Flächen. Es erfolgt somit keine Entwicklung bisher unbebauter Bereiche, sondern es soll durch den Umbau und die Aufwertung vorhandener Strukturen eine untergenutzte innerörtliche Fläche einer neuen Nutzung zugeführt werden. Für das Gebiet ist eine gemischte Nutzung mit großflächigem Lebensmitteleinzelhandel, Wohnen, Büros, Dienstleistungsnutzungen und Räume für freie Berufe vorgesehen.

Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung. Eine Umweltprüfung wird in diesem Verfahren nicht durchgeführt (§ 13a Abs. 3 Nr. 1 BauGB).

Der vom Planungsbüro Vogelsang in Zusammenarbeit mit dem Büro Landschaftsplanung Klebe ausgearbeitete Entwurf zum Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan Nr. 20 „Steinweg“ mit Begründung liegt in der Zeit vom
21.12.2018 bis 30.01.2019
im Rathaus der Stadt Herrieden, Herrnhof 10, Zimmer-Nr. 10, 91567 Herrieden während der allgemeinen Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus. Über den Inhalt kann Auskunft verlangt werden.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan Nr. 20 „Steinweg“ vorgebracht werden. Nicht fristgerechte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist.

Der Entwurf des Bebauungsplans wird zusätzlich während der o. g. Auslegungszeit in das Internet unter www.herrieden.de/rathaus/aktuelles-aus-dem-rathaus eingestellt und kann dort ebenfalls eingesehen werden.

Herrieden, 13.12.2018
gez. 
Brandl
Erster Bürgermeister

Planblatt des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan

 

Textliche Festsetzungen des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan

 

Begründung des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan

 

Anhang zur Begründung - Allgemeine Vorprüfung

 

Anhang zur Begründung - Lärmgutachten

 

Anhang zur Begründung - Verkehrsgutachten

Weitere Informationen