Logo Herrieden
Menu

Ansprechpartner

Maximilian Kroemer
1. Stock, Zimmer Nr. 11
Telefon: 09825 808-66
Telefax: 09825 808-3366
maximilian.kroemer@herrieden.de

Bürgerbüro Servicezeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag
08:00 bis 18:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

FairTrade


Stadt Herrieden setzt auf Nachhaltigkeit – Stadtrat beschließt Leitfaden zur öko- und sozialgerechten Beschaffung

Stadt Herrieden setzt auf Nachhaltigkeit – Stadtrat beschließt Leitfaden zur öko- und sozialgerechten Beschaffung

Einen Beitrag zu einer faireren und nachhaltigeren Welt zu leisten – dieses Ziel verfolgt die Stadt Herrieden bereits seit einigen Jahren.

Ein wichtiger Ansporn war dabei die Auszeichnung als Fairtrade-Stadt im Jahr 2015. Seitdem wurden verschiedene Maßnahmen in die Wege geleitet, um diesem Titel gerecht zu werden.

Dabei kommt der städtischen Beschaffung besondere Bedeutung zu. Das jährliche Beschaffungsvolumen von öffentlichen Auftraggebern wie Bund, Ländern und Kommunen liegt bei bis zu 460 Millionen Euro. Dementsprechend besitzen Städte und Gemeinden eine große Marktmacht und können durch eine stetige Nachfrage nach fairen und nachhaltigen Produkten für verbesserte soziale und ökologische Bedingungen entlang der Produktionsketten sorgen. Gleichzeitig kann dadurch ein wichtiger Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (SDGs) geleistet werden.

Dem hat die Stadt Herrieden bereits Rechnung getragen, unter anderem durch den Beschluss zur verpflichtenden Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnorm 182 gegen ausbeuterische Kinderarbeit im Beschaffungswesen und bei Ausschreibungen oder durch die Einführung von fairen Beschaffungskriterien für die Dienstkleidung am Bauhof und in den Schwimmbädern. Zudem ist Herrieden seit 2019 Mitglied im Pakt zur nachhaltigen Beschaffung der fairen Metropolregion Nürnberg.

Um den Anteil an öko- und sozialgerecht beschafften Produkten auszubauen, wurde nun ein entsprechender Leitfaden erarbeitet. Die darin definierten Richtlinien und die aufgeführten Kennzeichen und Siegel sollen den für die Beschaffung zuständigen städtischen Mitarbeiter:innen als Hilfestellung dienen. Ein besonderes Augenmerk wurde auf den Dreiklang aus den Qualitätsmerkmalen Fair, Regional und Bio gelegt, da sie in hohem Maße für hochwertige Produkte, transparente Wertschöpfungsketten und eine nachhaltige Entwicklung vor Ort und in den Ländern des Globalen Südens stehen. Insgesamt wurden Richtlinien für neun Produktgruppen definiert, darunter Büromaterialien, Marketing- und Geschenkartikel und Textilprodukte. Eine stetige Erweiterung und Anpassung ist vorgesehen.

Nachdem der Leitfaden bereits mit den einzelnen Abteilungen in der Verwaltung abgestimmt wurde, erfolgte in der Stadtratssitzung vom 27.07.2022 nun der Beschluss des Gremiums, die Richtlinien für die städtische Beschaffung anzuwenden. Damit wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein für ein öko- und sozialgerechtes Herrieden erreicht.